07.06.2006

Nachrichtenarchiv 08.06.2006 00:00 Beckstein: Ahmadinedschad zur WM nicht willkommen

Bayerns Innenminister Beckstein (CSU) sieht keine Probleme bei einem Deutschland-Besuch des iranischen Vizepräsidenten Aliabadi. Zur Eröffnung der Fußball-Weltmeisterschaft sei er willkommen, solange er sich wie ein zivilisierter Mensch benehme . Präsident Ahmadinedschad sei allerdings wegen seiner Äußerungen gegen Israel nicht willkommen, sagte Beckstein der «Neuen Osnabrücker Zeitung. Er erwarte keine Ausschreitungen, wenn Aliabadi am Sonntag in Nürnberg beim Spiel Iran-Mexiko zuschaue. Die deutsche Kritik richte sich nicht gegen die iranische Nationalmannschaft, sondern allein gegen Ahmadinedschad,