23.05.2006

Nachrichtenarchiv 24.05.2006 00:00 Katholikentag eröffnet: Ruf nach neuem Gerechtigkeits-Entwurf

Der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Meyer, sprach sich bei der Eröffnung des 96. Katholikentags in Saarbrücken für einen neuen Entwurf von Gerechtigkeit aus. Die Gestaltung der Gesellschaft könne nicht dem "blinden Wirken des Wettbewerbs" überlassen werden. Meyer rief die Katholiken auf, öffentliche Verantwortung zu übernehmen: "Unser Glaube ist keine Sache, die wir verstecken." Bei der Eröffnungsfeier begrüßten der gastgebende Trierer Bischof Marx, der saarländische Ministerpräsident Müller (CDU) und Saarbrückens Oberbürgermeisterin Britz (SPD) die Gäste.  Auf dem Programm stehen über 1.000 Veranstaltungen.