21.05.2006

Nachrichtenarchiv 22.05.2006 00:00 Merkel spricht in China auch Menschenrechte an

Bundeskanzlerin Merkel ist in China mit sozial engagierten Privatleuten zusammengetroffen. Sie kümmern sich vor allem um das Schicksal von Wanderarbeitern und verarmten Bauern. Das Treffen war auf ausdrücklichen Wunsch Merkels vor dem offiziellen Empfang in der deutschen Botschaft in Peking zustande gekommen. Beim Treffen der Kanzlerin mit dem chinesischen Ministerpräsidenten Wen war der Atomstreit mit dem Iran ein wichtiges Thema. Merkel sagte, Deutschland und China seien sich einig, dass der Iran nicht in den Besitz von Atomwaffen kommen darf.