08.05.2006

Nachrichtenarchiv 09.05.2006 00:00 Deutschland hofft auf Mitgliedschaft im UN-Menschenrechtsrat

Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Nooke, hat sich verhalten optimistisch über den künftigen UN-Menschenrechtsrat geäußert. Der CDU-Politiker hofft, dass Deutschland in den neuen Rat gewählt wird. Für die Wahl ist die absolute Mehrheit der Vollversammlung erforderlich, das sind die Stimmen von mindestens 96 Staaten. Um 16 Uhr deutscher Zeit beginnt in der UN-Vollversammlung in New York die Wahl.