27.04.2006

Nachrichtenarchiv 28.04.2006 00:00 UN muß Hilfe für Darfur einschränken

Das Welternährungsprogramm (WFP) sieht sich wegen mangelnder Spenden gezwungen, die Nahrungsmittelhilfe für Flüchtlinge in der sudanesischen Krisenregion Darfur drastisch zu reduzieren. Die UN-Organisation werde die Rationen ab Mai auf die Hälfte des Tagesbedarfs senken, damit die Vorräte bis zur nächsten Ernte im September ausreichen, heisst es. Trotz dringender Spendenaufrufe sei mit 238 Millionen Dollar bislang nur ein Drittel der nötigen Mittel für die Sudan-Hilfe in diesem Jahr eingegangen, so das WFP.