26.04.2006

Nachrichtenarchiv 27.04.2006 00:00 Bischöfe für fairen Welthandel

Die katholischen Bischöfe in Deutschland haben faire Bedingungen im Welthandel für arme Länder gefordert. Angesichts der Globalisierung sei ein Rahmen notwendig, der den Bedürfnissen der wirtschaftlich schwächeren Länder Rechnung trage. Das sagte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Lehmann in Mainz. Der Kardinal fordert die Welthandelsorganisation (WTO) auf, ein Regelwerk zu entwickeln, damit die Möglichkeiten einer bevorzugten Behandlung ärmerer Länder im Rahmen der Welthandelsordnung ausgeweitet werden.