05.04.2006

Nachrichtenarchiv 06.04.2006 00:00 Polen: "Radio Marya" wird Antisemitismus vorgeworfen

Der Polnische Journalisten-Verband wirft dem ultrakonservativen Sender Radio Marya Antisemitismus vor. Der Verband forderte die Medienaufsichtsbehörde auf, gegen den umstrittenen, religiösen Sender vorzugehen. Radio Marya hatte in der letzten Woche wiederholt jüdischen Organisationen in Polen vorgeworfen, mit Bezug auf den Holocaust auf finanzielle Vorteile aus zu sein. Der Sender bezeichnete die Organisationen als "Holocaust AG".  Die offizielle katholische Kirche Polens distanziert sich von dem Sender. Er sei vielmehr Sprachrohr der regierenden Recht-und-Gesetz-Partei, so der katholische Bischof Pieronek.