05.04.2006

Nachrichtenarchiv 06.04.2006 00:00 Berlin: Jeder hundertste Migrant gilt als extremistisch

Jeder 100ste Migrant in Berlin gilt als extremistisch. Das geht aus dem Verfassungsschutzbericht der Stadt hervor. Danach sind über 5000 Berliner ausländischer Herkunft extremistisch orientiert, mehr als zwei Drittel davon islamistisch. Der Rest gehört linksextremistischen oder extrem nationalistischen Organisationen an. Als gewaltorientiert ordnet der Berliner Verfassungsschutzbericht rund 1.560 Migranten ein.