31.03.2006

Nachrichtenarchiv 01.04.2006 00:00 Markt-Chancen für Bio-Lebensmittel aus Entwicklungsländern wachsen

Experten der Vereinten Nationen zufolge wachsen die Markt-Chancen für biologisch angebaute Lebensmittel aus Entwicklungsländern. Der Trend zu naturbelassenem Essen in Industrieländern halte an. Einen Vorteil beim arbeitsintensiven Bio-Landbau hätten die Entwicklungsländer wegen des großen Angebotes an Arbeitskräften mit relativ niedrigen Löhnen. Zudem verfügten die Landwirte in Asien, Afrika und Lateinamerika über eine Fülle an traditionellem Wissen über Anbautechniken. Das Umsatz-Wachstum bei biologischen Lebensmitteln in Europa und Nordamerika habe allein im Jahr 2004 rund zwölf Prozent betragen.