26.03.2006

Nachrichtenarchiv 27.03.2006 00:00 Kirchen fordern mehr Schutz für Christen in islamischen Ländern

Der Auslandsbischof der evangelischen Kirche in Deutschland, Rolf Koppe, hat zu mehr Unterstützung für christliche Minderheiten in den islamischen Ländern aufgerufen. Der Essener Weihbischof Grave schloss sich dem an. Die deutschen Bischöfe setzten sich für die Rechte der Muslime in Deutschland ein, gleiches sollte auch für Christen in islamisch geprägten Ländern gelten. Das sagte Grave in seiner Fastenpredigt am Sonntag. In Afghanistan drohte dem Christen Abdul Rahman die Todesstrafe, weil er vom Islam zum Christentum übergetreten war. Inzwischen ist er freigesprochen. Der Prozess hatte internationale Proteste ausgelöst. Auch Papst Benedikt XVI. hatte sich für eine Begnadigung Rahmans eingesetzt.