22.03.2006

Nachrichtenarchiv 23.03.2006 00:00 Türkei: Menschenrechtlerin verurteilt

Die Menschenrechtlerin Erin Keskin ist in der Türkei zu zehn Monaten Haft oder ersatzweise zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Ein Gericht in Istanbul sprach sie schuldig der Beleidigung türkischer Streitkräfte. Anlass für das Urteil sei ein Vortrag und die Teilnahme Keskins an einer Podiumsdiskussion in Köln vor vier Jahren. Damals hatte sie in einer Rede unter anderem, die vom Staat ausgehende sexuelle Gewalt gegenüber Frauen angeklagt. Laut Keskin würden Frauen in der Türkei von staatliche Sicherheitskräften in Gefängnissen misshandelt. Keskin ist seit 2004 Trägerin des Aachener Friedenspreises.