21.03.2006

Nachrichtenarchiv 22.03.2006 00:00 Weltwassertag: Kreuzigung als Protest gegen Abholzung

Ein Naturschützer hat sich in Mexiko aus Protest gegen Waldabholzung an ein Kreuz binden lassen. Mit seiner drastischen Kreuzigungs-Aktion vor der Kathedrale im südmexikanischen Oaxaca demonstriert Nazario Garcia Ramirez laut örtlichen Presseberichten gegen die Abholzung eines ausgedehnten Waldgebietes. In einer Erklärung wirft er den Behörden "Ökozid" vor. Das Projekt gefährde die Wasserversorgung. - In Mexiko-Stadt geht heute das 4. Weltwasserforum zu Ende. Dabei haben sich mehr als 120 Bürgermeister aus aller Welt verpflichtet, in den kommenden neun Jahren die Zahl der Bürger ohne Zugang zu Trinkwasser zu halbieren.