18.03.2006

Nachrichtenarchiv 19.03.2006 00:00 Von der Leyen für eine religiöse Erziehung

Bundesfamilienministerin von der Leyen hat sich für eine religiöse Erziehung ausgesprochen. Sie warb dafür, mit Kindern zu beten. Solche Rituale seien im Alltag hilfreich und festigten die eigene Identität, so die Ministerin. Nach einer neuen repräsentativen Umfrage des Demoskopischen Instituts Allensbach sind allerdings viele Eltern gleichgültig, wenn es um die Vermittlung religiöser oder weltanschaulicher Werte geht. Lediglich ein Viertel denke, dass Kinder im Elterhaus eine feste religiöse Bindung erwerben sollten. Höflichkeit, gutes Benehmen, Sparsamkeit und Gewissenhaftigkeit bei der Arbeit sind der Erhebung zufolge wieder Werte, die im Elterhaus eine Rolle spielen.