13.03.2006

Nachrichtenarchiv 14.03.2006 00:00 Engholm: Weltfrieden nur bei Dialog der Religionen

Der frühere Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Engholm, hält den Dialog zwischen den Religionen für notwendig. Weltfrieden werde es nur geben, wenn alle großen Religionen eingebunden werden könnten, sagte er in einem Zeitschrifteninterview . Für ihn selbst sei Glaube ein selbstverständliches Element im Leben. Alle gesellschaftlichen Werte in Europa gingen auf die ethischen Regeln des Christentums zurück, so Engholm.