10.03.2006

Nachrichtenarchiv 11.03.2006 00:00 Amsterdam: Bürger verhindern Abriss eines Kreuzes

Gegen den Abriss einer Gedenkstätte mit einem weithin sichtbaren Kreuz haben Bürger und Vertreter christlicher Kirchen in Amsterdam mit Erfolg protestiert. Das Denkmal sollte dem Neubau einer Moschee zum Opfer fallen. Die Stadt Amsterdam zog den Plan zurück. Die Gedenkstätte werde nur für die Dauer der Bauarbeiten ausgelagert, kehre dann aber an die jetzige Stelle zurück. In Presseberichten war zuletzt auch die angebliche Unvereinbarkeit von Islam und christlichen Symbolen als Grund für den Abrissplan genannt worden.