09.03.2006

Nachrichtenarchiv 10.03.2006 00:00 Müller erhofft Diskussion über Gerechtigkeit auf Katholikentag

Saarlands Ministerpräsident Müller erhofft sich vom Katholikentag Ende Mai in Saarbrücken europaweite Impulse für die Gerechtigkeitsdiskussion. Gerade mit Blick auf die Globalisierung müsse der Markt durch einen internationalen sozialen Ordnungsrahmen gebändigt werden, forderte Müller. Der CDU-Politiker äußerte sich am Donnerstagabend in der Berliner Vertretung seines Bundeslandes bei einer Podiumsdiskussion über das Motto des Katholikentages "Gerechtigkeit vor Gottes Angesicht".