06.03.2006

Nachrichtenarchiv 07.03.2006 00:00 Wieder Friedensgebet und Mahnwache für entführte Ingenieure

Rund 200 Menschen haben am Montagabend in Leipzig bei einer weiteren Mahnwache an das Schicksal der beiden im Irak entführten sächsischen Ingenieure erinnert. In der Nikolaikirche waren zuvor etwa 100 Menschen zum traditionellen Friedensgebet zusammengekommen. Dabei bekräftigten sie die Bitte um Freilassung der Techniker, die am 24. Januar im Norden des Irak verschleppt worden waren. Ein Krisenstab des Auswärtigen Amts bemüht sich um die Freilassung der Ingenieure.