04.03.2006

Nachrichtenarchiv 05.03.2006 00:00 Papst: Unternehmer sind dem Gemeinwohl verpflichtet

Papst Benedikt XVI. hat die Unternehmer auf ihre Verpflichtung für das Gemeinwohl hingewiesen. Bei einer Audienz für die Union Christlicher Unternehmer (UCID) warb das Kirchenoberhaupt für die Katholische Soziallehre und unterstrich den "untrennbaren Zusammenhang von Gerechtigkeit und Nächstenliebe". Besonders die christlichen Unternehmer sollten auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten auf "alle Formen von Ausbeutung" verzichten und den Belangen der Familien Rechnung tragen.