24.02.2006

Nachrichtenarchiv 25.02.2006 00:00 Philippinen: Kardinal Rosales ruft zur Ruhe auf

In den Philippinen hat der neue Kardinal Rosales hat die Bevölkerung zur Ruhe aufgerufen. Angesichts des von Präsidentin Arroyo verhängten Ausnahmezustandes gehe es vor allem darum, die Einheit zu wahren und den Einsatz von Waffen zu verhindern. Rosales erinnerte zugleich an die friedlichen Proteste, die vor 20 Jahren zur Absetzung von Diktator Ferdinand Marcos geführt hatten. Arroyo steht seit Monaten unter großem Druck. Ihr wird unter anderem vorgeworfen, die Präsidentschaftswahlen 2004 manipuliert zu haben. Zudem gibt es Korruptionsvorwürfe gegen Familienmitglieder.