18.02.2006

Nachrichtenarchiv 19.02.2006 00:00 Zahl der Katholiken weltweit um über 1 Prozent gestiegen

Die Zahl der Katholiken ist weltweit um 1,1 Prozent auf 1,098 Milliarden gestiegen. Das geht aus dem "Annuario Pontificio 2006" - dem kirchlichen Jahrbuch - hervor, dessen erstes Exemplar dem Papst überreicht wurde. Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung sank jedoch der Katholikenanteil. Im Jahr 2003 waren noch 17,2 Prozent aller Menschen katholisch, im folgenden Jahr 17,1 Prozent. Die Zahl der Priester weltweit stieg proportional zur Zahl der Gläubigen - allerdings nach Kontinenten unterschiedlich. In Europa sank die Zahl.