16.02.2006

Nachrichtenarchiv 17.02.2006 00:00 terre des hommes: Fehlende Bildungschancen für Flüchtlingskinder

Die Menschenrechtsorganisation terre des hommes hat die schlechten Bildungschancen von Flüchtlingskindern und illegal in Deutschland lebender Kinder kritisiert. In Saarland, Hessen und Baden-Württemberg seien Kinder aus Asylbewerberfamilien oder aus geduldeten Familien nicht schulpflichtig, so terre des hommes. Zudem würden Kinder ohne Papiere in Deutschland vom Recht auf Bildung ausgeschlossen. Die Menschenrechtsorganisation äußerte sich aus Anlass einer mehrtägigen Visite des Sonderberichterstatters der UN-Menschenrechtskommission, Munoz, in Deutschland. Munoz soll die Chancengleichheit im deutschen Bildungssystem begutachten.