08.02.2006

Nachrichtenarchiv 09.02.2006 00:00 Australien: Gesetzesvorlage zur Abtreibungspille

Mit deutlicher Mehrheit hat der australische Senat die Weichen für eine Zulassung der so genannten Abtreibungspille gestellt. Die Senatoren billigten am Donnerstag in Canberra eine Gesetzesvorlage, die eine Übertragung der Entscheidung auf die Arzneimittelzulassungsbehörde TGA vorsieht. Dem muss nun noch die zweite Kammer zustimmen. Gesundheitsminister Tony Abbott, ein bekennender Katholik und Abtreibungsgegner, nannte das Abstimmungsergebnis ein Misstrauensvotum gegen seine Person. Die Befürworter äußerten sich optimistisch für die entscheidende Abstimmung im Repräsentantenhaus in der kommenden Woche. Lebensschützer wie Abtreibungsbefürworter hatten in den Tagen vor der Abstimmung nochmals intensiv in Medien und Parlament für ihre Position geworben.