05.02.2006

Nachrichtenarchiv 06.02.2006 00:00 Feiern zum 1.150. Todestag von Rabanus Maurus

Die katholische Kirche in Deutschland hat am Wochenende den 1.150 Todestag des mittelalterlichen Theologen und Gelehrten Rabanus Maurus begangen. Die Bistümer Mainz, Limburg und Fulda feierten Festgottesdienste und eröffneten Ausstellungen. Seit Samstag zeigt das Mainzer Diözesanmuseum noch bis zum 28. Mai die Ausstellung "Rabanus Maurus - auf den Spuren eines karolingischen Gelehrten. Der in Mainz geborene Rabanus Maurus war von 822 bis 842 Abt des Klosters Fulda, später Mainzer Erzbischof und Verfasser umfangreicher theologischer Schriften.