23.01.2006

Nachrichtenarchiv 24.01.2006 00:00 Deutschland braucht eine neue Sozialpolitik

Nach Auffassung von Lord Ralf Dahrendorf braucht Deutschland dringend eine neue Sozialpolitik. Leistungen wie Pflegeversicherung und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall seien unfinanzierbar. Das sagte der deutsch-englische Soziologe in der Katholischen Akademie "Wolfsburg" in Mülheim an der Ruhr. Seit Gründung der sozialen Marktwirtschaft hätten die Sozialleistungen ein zu großes Eigengewicht bekommen. Eine neue Sozialpolitik müsste sich nach Ansicht des Wissenschaftlers auf die Verlierer der Globalisierung konzentrieren. Die Politik müsse Wege gegen den "sozialen Ausschluss" finden, ohne die wirtschaftliche Grundlage der Gesellschaft kaputt zu machen.