05.01.2006

Nachrichtenarchiv 06.01.2006 00:00 Schaar: Datenschutzgesetz hat große Defizite

Der Bundesdatenschutzbeauftragte Schaar hat einen besseren Schutz der Bürger vor Überwachung gefordert. Das derzeitige Datenschutzgesetz habe "große und offensichtliche Defizite. Es sei inzwischen möglich, den Bürger "sehr weitgehend" zu überwachen. In einer Gesetzesnovelle müsse eine Unterscheidung zwischen zielgerichteter Datensammlung, etwa bei der Ausstellung des Kfz-Scheins, und ungezielter Datenerhebung, zum Beispiel bei Mobiltelefonen, gemacht werden, forderte der Datenschützer in einem Zeitungsinterview.