25.12.2005

Nachrichtenarchiv 26.12.2005 00:00 "Schere zwichen Arm und Reich geht weiter auseinander"

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, hat die Menschen zu mehr Solidarität aufgerufen. "Jeder Einzelne ist gefordert, nach seinen jeweiligen Möglichkeiten zum Gemeinwohl beizutragen". Das sagte Kardinal Lehmann der in Essen erscheinenden WAZ. Lehmann appellierte, nicht bei Armen und Ausgegrenzten wegzuschauen. Nach Auffassung des Mainzer Kardinals hat sich die Schere zwischen Reicheren und Ärmeren weiter geöffnet.