22.12.2005

Nachrichtenarchiv 23.12.2005 00:00 Stromkonzerne immer mehr unter Druck

Bundeswirtschaftsminister Glos hat von den Energiekonzernen Zurückhaltung bei den Preisen gefordert. Sonst seien die Länder gezwungen, im Rahmen ihrer Preisaufsicht einzugreifen, so Glos. Mehrere Länder haben das bereits angekündigt. FDP-Vize Brüderle sieht sogar den Gesetzgeber in der Pflicht. Brüderle wörtlich: "Wie in den USA sollte es auch in Deutschland Gesetze geben, die die Macht von Großkonzernen eindämmen."