18.12.2005

Nachrichtenarchiv 19.12.2005 00:00 Bolivien: Indio Evo Morales gewinnt die Präsidentenwahl

Bolivien wird künftig erstmals in seiner Geschichte von einem indianischen Präsidenten regiert. Der Aymara-Indianer und Gewerkschafter Evo Morales von der "Bewegung zum Sozialismus" gewann die Präsidentenwahl. Verschiedene Meinungsforschungsinstitute rechnen mit 44 bis 51 Prozent für Morales. Der künftige Präsident sagte, der "schmutzige Krieg" mancher Medien gegen ihn habe ihm sogar genutzt. Seine Partei werde sich nicht an den Leuten rächen, die Bolivien geschadet hätten. Sein stärkster Gegner, der frühere Präsident Jorge Quiroga, kam auf etwa ein Drittel der Stimmen und räumte seine Niederlage ein.