16.12.2005

Nachrichtenarchiv 17.12.2005 00:00 Umleitung des Sao Francisco endgültig gestoppt

Der brasilianische Bischof Luiz Flavio Cappio ist zuversichtlich, daß die umstrittene Umleitung des Flusses Sao Francisco endgültig gestoppt wird. So lange die landesweite Debatte über Problemlösungen für Brasiliens Dürreregionen andauere, komme ein Baubeginn nicht in Frage. Das habe die Regierung zugesagt. Cappio erklärte dies nach einem Treffen mit Brasiliens Staatschef Lula da Silva. Der Bischof hatte Ende September durch einen elftägigen Hungerstreik erreicht, daß die Regierung die Umleitung des Flusses aufschob. Umweltschützer und Menschenrechtler befürchten, daß die Region austrocknet und fordern, die Gelder besser in dezentrale Projekte zu investieren.