07.12.2005

Nachrichtenarchiv 08.12.2005 00:00 Honduras: Regierungskandidat verliert Wahl

In Honduras hat zehn Tage nach der Präsidentenwahl Regierungskandidat Lobo seine Niederlage eingeräumt. Damit wird voraussichtlich der Oppositionspolitiker Zelaya von der Liberalen Partei das Präsidentenamt Ende Januar antreten. Nach der Wahl am 27. November war es zwischen beiden politischen Lagern zu einem Streit über dem Wahlausgang gekommen. Die Wahlbehörde zog zudem Kritik auf sich, weil die Stimmenauszählung ungewöhnlich lang dauert und ímmer noch kein offizielles Ergebnis vorliegt. Menschenrechtsorganisationen in Honduras zeigten sich über die Niederlage Lobos erfreut.