03.12.2005

Nachrichtenarchiv 04.12.2005 00:00 Sorge um die deutsche Geisel wächst

Die vor über eine Woche im Irak entführte Deutsche Susanne Osthoff befindet sich möglicherweise in höchster Gefahr. Die Bundesregierung hat nach Worten eines Sprechers noch immer kein Lebenszeichen von ihr. Bundeskanzlerin Merkel und zahlreiche Prominente aus Politik, Kirche und Verbänden forderten in einem Appell in "Bild am Sonntag" die Freilassung der Archäologin. Bundespräsident Horst Köhler sagte in Berlin, die Gedanken der Deutschen seien an diesen Tagen bei dem Opfer. Auch EU-Chefdiplomat Javier Solana verurteilte die Entführung auf das Schärfste.