18.11.2005

Nachrichtenarchiv 19.11.2005 00:00 Erneuter Anschlag im Irak

Ein Mann hat sich auf einem Markt in der Nähe der Hauptstadt Bagdad mit seinem Wagen in die Luft gesprengt. Außer ihm selbst starben mindestens 13 Menschen. 18 weitere wurden verletzt. Erst gestern waren bei einer Serie von Selbstmordanschlägen auf zwei schiitische Moscheen und einen Hotelkomplex mehr als 70 Menschen ums Leben gekommen. Der jüngste Anschlag ereignete sich kurz vor Beginn eines dreitägiges Vorbereitungstreffens für eine geplante Irak- Versöhnungskonferenz im ägyptischen Kairo.