16.11.2005

Nachrichtenarchiv 17.11.2005 00:00 Verwaltung der Internet-Adressen auch künftig von USA aus

Auch künftig werden die Internet-Adressen von den USA aus verwaltet. Das haben die Delegierten aus 100 Staaten zu Beginn des UN-Gipfels zur Informationsgesellschaft in Tunis beschlossen. Die Gesellschaft namens "Icann", die die Internet-Adressen verwaltet, ist zwar international besetzt, steht jedoch unter Aufsicht des US-Wirtschaftsministeriums. Der Beschluß sieht vor, daß die Icann in Zukunft von einem internationalen Forum unterstützt wird. Dieses soll UN-Generalsekretär Kofi Annan im kommenden Jahr eröffnen. Laut Annan ist der Beschluß ein großer Erfolg. Denn die Vereinten Nationen wollten das Internet weder übernehmen noch in irgendeiner Form kontrollieren. - Die EU hatte eine stärkere Internationalisierung angestrebt.