15.11.2005

Nachrichtenarchiv 16.11.2005 00:00 Von der Leyen fordert Berufs-Auszeit für Neu-Väter

Väter sollen nach der Geburt ihres Kindes eine berufliche Auszeit nehmen. Dazu ruft die designierte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) in einem Gespräch mit dem Rheinischen Merkur auf. Dies schaffe eine tiefe emotionale Beziehung zwischen Vater und Kind und hohen Respekt für die Erziehungsarbeit. Der Verantwortung des Vaters trage auch das geplante Elterngeld Rechnung. Zwei Monate davon würden nur ausgezahlt, wenn auch der Vater zu Hause bleibe. Das Elterngeld fordere also einen in der Gesellschaft überfälligen Mentalitätswandel, so die CDU-Politikerin.