15.11.2005

Nachrichtenarchiv 16.11.2005 00:00 Anschlagsopfer aus Afghanistan nach Deutschland überführt

Der Leichnam des in Afghanistan getöteten Bundeswehrsoldaten wird heute nach Deutschland überführt. Bei der Trauerzeremonie auf dem militärischen Teil des Flughafens Köln/Bonn wird auch Verteidigungsminister Struck anwesend sein. Der Soldat war am Montag bei einem Selbstmordanschlag in Afghanistan getötet worden. Die beiden verletzten Soldaten waren bereits gestern nach Deutschland zurückgebracht worden.