27.10.2005

Nachrichtenarchiv 28.10.2005 00:00 Lammert kritisiert Ermittlungen gegen Autor Pamuk

Bundestagspräsident Lammert hat die neue Strafanzeige eines rechtsgerichteten türkischen Anwaltsvereins gegen den Schriftsteller Orhan Pamuk kritisiert. Bei der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels habe sich Pamuk auf eindrucksvolle Weise für einen EU-Beitritt der Türkei ausgesprochen, erklärte Lammert in Berlin. Es sei kaum etwas geeigneter, dieses Plädoyer zu konterkarieren, als diese Anzeige. In einem  Zeitungs-Interview hatte Pamuk erklärt, das Militär habe in der Türkei die demokratische Entwicklung manchmal verhindert. Damit habe Pamuk das türkische Militär erniedrigt, so der Vorwurf.