17.10.2005

Nachrichtenarchiv 18.10.2005 00:00 IAEA spendet Preisgeld für Entwicklungshilfe

Die Internationale Atomenergie-Organisation IAEA hat ihr Preisgeld aus der Verleihung des Friedensnobelpreises für Entwicklungshilfe gespendet. Wie die Vereinten Nationen in New York mitteilten, soll das Geld Entwicklungsländern bei der friedlichen Nutzung der Atomenergie helfen. Die Atomenergie-Organisation teilt sich den diesjährigen Friedensnobelpreis mit ihrem Generaldirektor Mohamed El Baradei. Das gemeinsame Preisgeld beträgt rund 1,1 Millionen Euro.