08.09.2005

Nachrichtenarchiv 09.09.2005 00:00 Wissenschaftler: Übergewicht ist "neue Epidemie"

Wissenschaftler haben das Übergewicht als "neue Epidemie" bezeichnet. Vor allem in den Industrienationen gebe es einen sehr großen Anstieg von Übergewicht und Adipositas, also starkem Übergewicht. Das teilte die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Epidemiologie heute mit. Besonders alarmierend ist den Experten zufolge die Entwicklung bei Kindern und Jugendlichen, weil früh angelegtes Übergewicht oftmals bis ins Erwachsenenalter fortbestehe. Die Wissenschaftler fordern, gegen Übergewicht von Kindheit an vorzubeugen.