05.09.2005

Nachrichtenarchiv 06.09.2005 00:00 Nach Feuerpause der Maoisten in Nepal: neue Hoffnung auf Frieden

Nach der einseitigen Erklärung einer Waffenruhe durch die maoistischen Rebellen wächst in Nepal die Hoffnung auf Frieden. Die Entscheidung der Aufständischen weise einen möglichen Weg zur Lösung des Konflikts auf. Das erklärte das Büro der Vereinten Nationen in Kathmandu nach einem Bericht des Rundfunksenders BBC. Auch die unabhängige Nationale Menschenrechtskommission begrüßte die dreimonatige Feuerpause, die am Sonntag bekannt geworden war. Damit wächst der Druck auf die Regierung von König Gyanendra, sich verstärkt um eine rasches Ende des seit 1996 andauernden Bürgerkriegs zu bemühen.