25.08.2005

Nachrichtenarchiv 26.08.2005 00:00 Israel: Jüdische Gräber im Gazastreifen werden umgebettet

Nach der Räumung der jüdischen Siedlungen im Gazastreifen sollen in der kommenden Woche auch jüdische Gräber umgebettet werden. Die ehemaligen Siedlungen seien gemäß dem jüdischen Religionsgesetz zu einem Gebiet geworden, in dem "ihre Gräber ungeschützt sind", sagte Militär-Oberrabbiner Israel Weiss. Damit sei gerechtfertigt, das strenge jüdische Verbot jeglicher Störung der Totenruhe außer Kraft zu setzen. Voraussichtlich werden die Gräber auf den rund 3.000 Jahre alten Friedhof am Jerusalemer Ölberg verlegt. Unklar ist bislang, um wieviele es sich handelt.