25.08.2005

Nachrichtenarchiv 26.08.2005 00:00 Schily zufrieden mit neuem Gesetz zur Zuwanderung

Bundesinnenminister Otto Schily hat heute eine positive Bilanz des Zuwanderungsgesetzes gezogen: Seit Inkrafttreten des Anfang des Jahres hat Deutschland rund 700 hoch qualifizierte Einwanderer aufgenommen. Die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands werde gestärkt, ohne dass inländische Beschäftigte und Arbeitssuchende benachteiligt würden, so Schily. Zudem können erstmals alle Neuzuwanderer an Sprach- und Orientierungskursen teilnehmen. Die Asylbewerberzahlen hatten im vergangenen Jahr den niedrigsten Stand seit 1984 erreicht hatten und auch die Aussiedlerzahlen sind kontinuierlich zurück gegangen.