13.08.2005

Nachrichtenarchiv 14.08.2005 00:00 Weitere Spannungen innerhalb der Union

Nach Zeitungsberichten fordert Niedersachsens Ministerpräsident Wulff ein Ende der Angriffe aus der CSU. Nach den Berichten hat Wulff auf einem Strategietreffen vergangene Woche CSU-Chef Stoiber daran erinnert, daß die CDU ihn 2002 als Kanzlerkandidaten loyal unterstützt habe. Diese Loyolität erwarte man jetzt auch von Stoiber. Brandenburgs CDU-Innenminister Schönbohm forderte Stoiber in einem Zeitungsbericht  auf, im Wahlkampf einen Bogen um die neuen Bundesländer zu machen. Hintergrund der Kritik sind Stoibers jüngste Äußerungen über das Wahlverhalten der Menschen in Ostdeutschland.