11.08.2005

Nachrichtenarchiv 12.08.2005 00:00 WJT: 120.000 Jugendliche reisten zu "Tagen der Begegnung" an

Rund 120.000 Jugendliche aus 160 Ländern sind zum Auftakt des Weltjugendtages (WJT) nach Deutschland gekommen. Sie nehmen an den "Tagen der Begegnung" in 26 katholischen Diözesen mit Ausnahme von Köln teil. Ab Montag werden sie zu den zentralen Veranstaltungen in die Domstadt reisen. Wie die Organisatoren mitteilten, handelt es sich um die höchste Teilnehmerzahl ausländischer Gäste, die es je aus diesem Anlass gab. Nach Angaben des Auswärtige Amtes haben die deutschen Konsulate auf den Philippinen weiteren 40 philippinischen Jugendlichen eine Einreiseerlaubnis in die Bundesrepublik erteilt. Ein Beamter des Außenministeriums betonte, nach der Kritik aus der Kirche werde die Prüfung von Visa-Anträgen auch in den nächsten Tagen noch fortgesetzt.