04.08.2005

Nachrichtenarchiv 05.08.2005 00:00 2000 Klinikärzte demonstrierten in Berlin

Über 2000 Klinikärzte aus dem ganzen Bundesgebiet haben in Berlin gegen die aus ihrer Sicht unzumutbaren Arbeitsbedingungen protestiert. Die Mediziner kritisierten vor allem unbezahlte Überstunden, zu lange Schichten und Einkommensverluste infolge aufgekündigter Tarifverträge. Die Mediziner hatten sich zur symbolische Uhrzeit "fünf vor zwölf" in der Nähe des Wirtschaftsministeriums versammelt. Von dort zogen die Ärzte an die Schiffsanlegestelle am Reichstagsufer um mit zwei Schiffen am Deutschen Bundestag vorbei in Richtung Kanzleramt fahren. Die Fahrt stand unter dem Motto: "Uns reicht's - ab ins Ausland."