31.07.2005

Nachrichtenarchiv 01.08.2005 00:00 Kardinal Castillo Lara: Präsident Chavez braucht Exorzismus

Der Ton zwischen Venezuelas Staatspräsident Hugo Chavez und der katholischen Kirche des Landes wird schärfer. In einem Interview der kolumbianischen Tageszeitung "El Tiempo" bezeichnete Kardinal Castillo Lara Chavez als einen "paranoiden Diktator" und seine Regierung als undemokratisch und "despotisch". Der frühere Kurienkardinal beklagte Folter von Gefängnisinsassen; es gebe im Land mehr als 100 politische Häftlinge. Chavez selbst habe einen Exorzismus nötig. Staatspräsident Chavez hat in den vergangenen Jahren immer wieder katholische Kritiker öffentlich beschimpft.