31.07.2005

Nachrichtenarchiv 01.08.2005 00:00 Gesetze bei der Terrorbekämpfung einhalten

Der Londoner Kardinal Murphy-O'Connor hat angemahnt, bei der Terrorismusbekämpfung die Gesetze streng einzuhalten. Großbritannien dürfe sich nicht einer "Logik der Furcht" beugen und immer drastischere Maßnahmen ergreifen, um Terroristen zur Strecke zu bringen. So der Erzbischof von Westminster am Wochenende bei der Trauermesse für den irrtümlich erschossenen Brasilianer in London. Die Angst vor Anschlägen dürfe die Gesetze, Freiheit und Prinzipien nicht fortschwemmen, so Murphy-O'Connor weiter.