24.07.2005

Nachrichtenarchiv 25.07.2005 00:00 "Europa hat im Umgang mit Muslimen versagt"

Der Münchner Historiker Michael Wolffsohn hat Europa im Umgang mit den europäischen Muslimen Versagen vorgeworfen. Der "europäischj-islamistische" Terror sei ein "vorwiegend innereuropäisches Problem", so der Historiker. Er forderte, mehr Geld für die Integration von Muslimen aufzuwenden. Wer dagegen versucht, den Terror vornehmlich außerhalb von Europa zu bekämpfen, erhöhe für Europa die Gefahr. Das gelte auch für Bundeswehreinsätze am Hindukusch, die mit der Verteidigung der Freiheit in Europa begründet würden und tatsächlich diese Freiheit gefährdeten, so Wolffsohn weiter.