17.07.2005

Nachrichtenarchiv 18.07.2005 00:00 Annan besorgt über neue Gewalt in Nahost

UNO-Generalsekretär Annan hat sich besorgt über die neue Gewalt im Nahost-Konflikt gezeigt. In einer am Wochenende in New York verbreiteten Erklärung appellierte Annan an Israelis und Palästinenser, weiterhin für ein friedliches Zusammenleben zu arbeiten. Scharf verurteilte er den jüngsten Selbstmordanschlag in Netanya. Zugleich begrüßte der Generalsekretär die Anstrengungen der palästinensischen Autonomiebehörde, weitere Gewalt wie Granatbeschuss aus dem Gazastreifen auf israelische Siedlungen zu verhindern.