12.07.2005

Nachrichtenarchiv 13.07.2005 00:00 WJT: Ärzte bitten um Blutspenden

Zu Blutspenden noch vor Beginn des Weltjugendtags hat die Universitätsklinik Bonn aufgerufen. Gerade vor solchen Großereignissen müsse die Notfallversorgung auf alle Fälle gesichert werden, sagte Olaf Brinkhues vom Blutspendedienst des Krankenhauses. Er rief Urlauber auf, noch vor der Reise Blut zu spenden. Zu den Veranstaltungen in Köln, Bonn und Düsseldorf werden vom 16. bis 21. August bis zu einer Million Pilger erwartet. Die Bezirksregierung Köln hat umfassende Notfallmaßnahmen angekündigt. Dazu gehört die Einrichtung zahlreicher Sanitätsstellen.