30.06.2005

Nachrichtenarchiv 01.07.2005 00:00 Armutskonferenz: Jedes 7.Kind auf Sozialhilfe angewiesen

Vor einer immer stärkeren Verarmung breiter Bevölkerungsschichten in Deutschland hat die Nationale Armutskonferenz gewarnt. Derzeit sei mindestens jedes siebte Kind auf Sozialhilfe angewiesen. Vor 40 Jahren sei es nur jedes 75. Kind gewesen. Besonders Migrantenfamilien, allein Erziehende sowie Familien mit mehreren Kindern seien von Verarmung betroffen. Die Konferenz in Bald Waldsee forderte massive Anstrengungen für einen, allen Kindern gleichermaßen offen stehenden Zugang zu Bildung. Bildung sei die "beste Prävention gegen Armut", hiess es.